Jacco de Vries 2017

     

Im Herbst 2017 konnte ich Jacco de Vries in Hollum auf der niederländischen Insel Ameland besuchen. Ich habe Jacco schon vor einem Jahr kennengelernt und ein Urlaub auf der wunderschönen Insel ließ sich sehr gut mit dem Besuch bei Jacco verbinden.

Bei einem Becher Kaffee kamen wir ins Gespräch und Jacco berichtete mir von seinem Besuch in England und der Nationalschau in Doncaster.

Danach ging es in den Vogelstall, der aus einem Vorraum und einem hellen Hauptraum besteht. Jacco züchtet in 27 Zuchtboxen und hat überdies noch 3 Rollvolieren für die Vögel zur Verfügung. Anfang Oktober sind 2/3 der Boxen belegt und auch einige Eier liegen schon in den Nestern.

Die Vögel von Jacco habe ich als groß und harmonisch empfunden. Ein runder großer Kehltupfen ist in meinen Augen das stärkste Merkmal an Jaccos Vögeln. Das bedeutet, dass die Feder recht ausgeglichen ist, was Länge und Breite betrifft.

Die Zimter sind seine stärkste Familie und ziehen sich durch den gesamten Bestand. Farblich gibt es hauptsächlich blaue und graue Vögel zu sehen. 
















 

Schon seit Jahren kooperiert Jacco mit "JJC Budgies" und ab diesem Jahr wird diese Kooperation noch enger, da Jacco der Zuchtgemeinschaft ebenfalls beitritt und es demnächst "JJJC" heißt.

Jacco hat eine klare Vorstellung von seinem Schauideal und vertritt seine Meinung deutlich. Ich habe in den drei Stunden tolle Eindrücke gewonnen und werde sicher wieder nach Ameland reisen.